Bühnebild Platzhalter
Schwimmabzeichen für Kinder & JugendlicheBaby-Betreuer-Ausbildung

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Kurse für Familien
  3. Baby-Betreuer-Ausbildung

Baby-Betreuer-Ausbildung

Ansprechpartner

Herr
Uwe Kappe

Tel: 04421 9102-0
ehrenamt(at)drk-whv.de

Güterstraße 30
26389 Wilhelmshaven

Für wen ist dieser Kurs?

Der Kurs für die Baby-Betreuer-Ausbildung ist ein besonderes Angebot.
Dieser Kurs ist für ganz verschiedene Menschen da.
Vielleicht bist du noch Schüler.
Und du möchtest nach der Schule Erfahrungen in einem anderen Land sammeln.
Zum Beispiel als Betreuer von einem Kind in einer Gast-Familie.
Dann ist dieser Kurs eine sehr gute Möglichkeit zur Vorbereitung.

  • Frühschwimmerabzeichen "Seepferdchen"
    • Sprung vom Beckenrand und 25m Schwimmen
    • Heraufholen eines Tauchringes oder Tellers mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertief bezogen auf den Prüfling)
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer)
    • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
    • einmal ca. 2m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
    • Sprung aus 1m Höhe oder Startsprung
    • Kenntnis der Baderegeln
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen Silber
    • Startsprung und mindestens 400m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300m in Bauch- und 100m in Rückenlage
    • Zweimal ca. 2m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
    • 10m Streckentauchen
    • Sprung aus 3m Höhe
    • Kenntnis der Baderegeln und Selbstrettung
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold

    Voraussetzung: Mindestalter 9 Jahre

    • 600m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
    • 50m Brustschwimmen in höchstens 70 Sekunden
    • 25m Kraulschwimmen
    • 50m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50m Rückenkraulschwimmen
    • 15m Streckentauchen
    • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2m innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
    • Sprung aus 3m Höhe
    • 50m Transportschwimmen: Schieben (oder Ziehen)
    • Nachweis der Kenntnisse der Baderegeln sowie der Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)
  • Deutsches Schnorchelabzeichen

    Voraussetzung: Mindestalter 8 Jahre, Deutsches Jugendschwimmabzeichen Silber

    • 200m Flossenschwimmen ohne Zeitbegrenzung, davon 100m in Brustlage und 100m in Rückenlage
    • 100m Schnorchelschwimmen ohne Startsprung mit Grundausrüstung. Dabei viermaliges Abtauchen und Heraufholen je eines kleinen Tauchrings. Wasser nicht tiefer als 2,50m
    • Abtauchen auf 1,80m bis 2,50m Tiefe - Taucherbrille abnehmen, wieder aufsetzten, mit freier Brille auftauchen
    • 50m Rettungsschwimmen (Abschleppen) mit Flossen im Achselgriff (Partner ohne Flossen)
    • Kenntnisse über: Atmung, Überatmung und Pendelatmung - Wasserdruck und Wassertemperatur - Ursache und Erkennen von Verletzungen der Schädelhöhlen - Grundausrüstung, Schnorcheltechnik: Taucherbrille, Flossen, Schnorchelbeschaffenheit, Wirkung, Pflege